top of page

Drama Baby…

Dangerous Hearts – Mit dir im stärksten Sturm von Romina Gold

 

Im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks dufte ich ein digitales Rezensionsexemplar von "Dangerous Hearts" von Romina Gold lesen und möchte mich herzlich für die Möglichkeit, an dieser Leserunde teil zu nehmen, bedanken.

Wir starten mit einer Entführung, beziehungsweise mit den Gedanken eines Mädchens, das gerade entführt wird. Keine Namen, nichts. Das hat mich etwas verwirrt, doch ich dachte, dass diese Situation zum Ende des Buchs aufgelöst wird. Wird es aber nicht.

Schon von Anfang an mag ich Shaldon sehr gerne. Er steht mit beiden Beinen im Leben und weiß, was er will und was nicht. Ich mag, wie er Faith schon von der ersten Begegnung fordert und dass er mit sich selbst im reinen ist.

Faith sehe ich allerdings zwiegespalten. Bis ca. die Hälfte des Buches mag ich sie gerne, doch dann entwickelt sie seltsame Eigenschaften, die weder zu ihrem Beruf, noch zu ihrem bis dahin dargestellten Charakter passen. Aus der besonnenen, rechtschaffenen und Gerechten Polizistin, wird eine unsichere, kurzsichtige und teils naive Frau, die sich durch simple Unterhaltungen extrem beeinflussen lässt. Statt richtig zu ermitteln, verstrickt sie sich in seltsame Gedankengänge. Das hat für mich irgendwie keinen Sinn ergeben.

Ich denke, dass die Autorin da zu viele Strippen gleichzeitig im Hintergrund ziehen wollte (Faiths Familie, die Entführungen, Gavin, Shaldon) und dadurch zwar alles irgendwie aufgelöst wurde, doch Faiths Charakter darunter gelitten hat. Da wäre mir etwas weniger Drama lieber gewesen, als eine Polizistin, die nicht richtig ermittelt, sondern fadenscheinige Aussagen für bare Münze nimmt.

Das Ende ist okay… Mir persönlich irgendwie zu rund. der Bruch zwischen dem letzten Kapitel und dem Epilog ist mir irgendwie zu grob. Kein klärendes Gespräch (mit niemandem); es ist einfach innerhalb von 4 Wochen alles Friede Freude Eierkuchen. Das kommt mir irgendwie komisch vor und ich hab das Gefühl, dass da noch was kommt, es nicht wirklich zu Ende ist.

Im großen und ganzen mag ich den Plot sehr gerne und der Schreibstil von Romina Gold lässt sich wunderbar flüssig lesen. Leider konnte mich das Buch schlussendlich jedoch nicht überzeugen.

bottom of page