top of page

Ein toller Paigeturner

Moonlight Sword – Klingen Herz von Asuka Lionera

 

Zu allererst möchte ich mich bei NetGalley und dem Planer Verlag für das eLeseexemplar bedanken.

Ich bin schon eine ganze Weile um »Moonlight Sword – Klingenherz« von Asuka Lionera herumgeschlichen und als ich es auf Netgally entdeckt habe, musste ich es einfach anfragen.


Da ich schon einige andere Werke von Asuka gelesen habe, war mir ihr fesselnder Schreibstil bereits bekannt und konnte mich auch diesmal wieder in seinen Bann zeihen.


Als großer Fan von Kriegerinnen, mochte ich Demira direkt von der ersten Sekunde an und auch Varyan mochte ich von Anfang an. Die Schlagabtausche der beiden waren immer wieder urkomisch und ich konnte die Verbindung zwischen den beiden fast schon sehen.


Was mir den Lesespaß etwas verdorben hat, war die Vorhersehbarkeit der Plottwists; kaum einen hab ich nicht fast genau so kommen sehen, wie er eingetroffen ist. Das ich dennoch weitergelesen habe, lag hauptsächlich an dem wirklich fesselnden Schreibstil.


Alles in allem ist Band 1 der Moonlight Sword Dilogie ein toller Paigeturner, der mich zwar fesseln, aber nicht so richtig begeistern konnte. Wer gern eine tolle Geschichte über eine ganz eigene Verbindung zwischen den Protas lesen möchte, ist mit »Moonlight Sword – Klingenherz« an der richtigen Adresse.

bottom of page