top of page

Ein wiedersehen in der Tintenwelt

Die Farbe der Rache von Cornelia Funke

 

Zu allererst möchte ich mich beim Dressler Verlag und LovelyBooks für das Leseexemplar bedanken. Jedoch habe ich das Buch als eBook gelesen, dass ich selbst gekauft habe.

Ich hatte erst etwas Sorge, dass ich die vorangegangenen Bücher nochmal lesen muss, damit ich den 4. Teil der Tintenreihe komplett verstehe, doch dem war nicht so. Es war wie Cornelia Funke in der Danksagung sagte "Wie nach Hause kommen". Auch ohne die Zusammenfassung von Orpheus zu lesen, war ich direkt wieder mittendrin in der Geschichte um Staubfinger, Maggie, Mo, den schwarzen Prinzen und all den anderen. Dabei ist es schon einige Jahre her, dass ich die einstmalige Trilogie gelesen hab. Etwas Probleme bereitet haben mir die Vornamen von Staubfinger und dem schwarzen Prinzen, da man in den ersten 3 Büchern die Beiden nur unter ihren Figurennamen kannte. Zudem ähneln sich die Namen sehr, was zusätzlich etwas für Verwirrung gesorgt hat.


Aber es war unfassbar schön, nochmal in der Tintenwelt zu sein und diesmal einen neuen Blickwinkel zu erhaschen. Denn in »Die Farbe der Rache« sehen wir die Tintenwelt vor allem durch die Augen von Staubfinger, dem schwarzen Prinzen und natürlich Orpheus. Noch immer liebe ich die ganz eigene Magie, die nur der Tintenwelt innewohnt und der unvergleichliche Schreibstil von Cornelia hat einen direkt mitgerissen, sodass ich fast traurig war, dass das Buch nach "nur" 352 Seiten schon zu Ende war. Ich glaube, jeder der die Tintenwelt so sehr liebt wie ich, würde auch noch 20 weitere Bände lesen. Es war wieder einmal eine phantastische Reise durch die Tintenwelt und ich kann Band 4 (eigentlich die ganze Reihe) jedem nur ans Herz legen! Diese Reihe ist ganz große Liebe!

bottom of page