top of page

Ein zauberhaftes Abenteuer mit fedrigen Freunden

Skyborn – Die Goldflügelprüfung von Jessica Khoury

 

Zuerst einmal möchte ich dem dtv Verlag für das Leseexemplar danken. Es war mir wirklich ein Fest, die Reise des kleinen Spatzens durch all ihre Höhen und Tiefen zu begleiten.

Auch wenn ich persönlich Vögel (außer Greifvögel) super gruselig finde, liebe ich, wie die Autorin die verschiedenen Vogelarten zur Vorlage für die „Rassen“ der geflügelten Menschen genommen hat. Vom kleinen Spatz, über Tauben, Kraniche und Eulen, bis hin zu Habichten, Falken und Adlern sind so viele verschiedene Arten vertreten und bereichern die Geschichte ganz zauberhaft.


Tatsächlich glaube ich, dass „zauberhaft“ das richtige Wort ist, um »Skyborn – die Goldflügel-Prüfung« von Jessica Khoury zu beschreiben; direkt gefolgt von …lehrreich …

Jahaa, ich habe tatsächlich das L-Wort benutzt und werde es nicht zurück nehmen 🤭

Denn unsere Hauptprotagonisten kämpfen mit ihren zarten 12 Jahren um Dinge, die uns Erwachsenen teilweise verloren haben … ihre Träume. Denn wenn man mal ehrlich zu sich ist, wie viel ist von den Träumen, die wir als Kinder (bzw Teennager *hust*) hatten, ist heute noch übrig? Also bei mir tatsächlich nur der Traum, irgendwann mal einen Falken halten oder gar streicheln zu können/dürfen 🥹 … nun … ich schweife ab …


Die Geschichte um Ellie und Nox ist im Aufbau ähnlich zu anderen Büchern in dem Genre – gut(gläubig)es Mädchen trifft auf einen „bösen“ Jungen.

Doch schnell merken beide Seiten, dass nicht alles Gold ist, was glänzt und da wo Licht, auch Schatten ist. Und so lernen sowohl Ellie, als auch Nox vom jeweils anderen. Über Freundschaft, Träume und dass man alles schaffen kann, was man sich vornimmt, wenn man ganz fest an sich selbst glaubt und alles für seinen Traum tut.

Denn Ellies größter Traum ist es, ein Goldflügel zu werden und damit die Menschen vor den Monstern, die in den Wolken Leben, zu beschützen. Doche Eliie ist ein Spatz und an die Goldflügelakademie gehen nur Mitglieder aus Hohe-Clans – die ausschließlich aus Greifvögeln bestehen.

Nox hingegen ist ein Rabe; der Clan, der unter mysteriösen Umständen aufgelöst wurde und von dem hinter vorgehaltener Hand von „Magie“ gesprochen wird …


Die Geschichte hat alles, was ein Fantasy Abenteuer braucht – phantastische Wesen, *hust* Magie *hust*, Spannung und eine Gruppe von Freunden, die ein Abenteuer bestreiten.

Sowohl der federleichte Schreibstil, als auch der gut aufgebaute Spannungsbogen, der im übrigen auch mega gut gehalten wurde, ließen mich mit meinen über 30 Jahren nahezu durch die Seiten fliegen. *hihi … witzig … fliegen – geflügelte Menschen … *kicher*


Dieses spannende und phantastische Abenteuer kann ich nicht nur der eigentlichen Zielgruppe, sondern auch allen älteren Fantasy-Fans ans Herz legen.

Lest dieses Buch und freut euch wie ich auf den zweiten Band, der voraussichtlich im Herbst 2023 erscheint.

Comments


bottom of page