top of page

Gefühlvoll und voller Plottwists…

Veilchensturm von Kim Leopold

 

Ich habe für die Teilname an der Leserunde bei LovelyBooks ein Rezensionsexemplar zur verfügung gestellt bekommen; dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken!

Wow,in diesem Buch ist so viel passiert, dass einem fast die Luft wegbleibt.

Und ich kenne das Gefühl so gut, wenn man den richtigen Weg für sich noch nicht gefunden hat, wie Violett oder einfach nicht mehr zu können, wie Maddox.

Mit Veilchensturm hast du mir direkt aus der Seele gesprochen Kim!

Auch wenn ein Plottwist den nächsten gejagt hat, steckt diese Geschichte so voller Gefühle und die Massage ist gigantisch. Ich kann es kaum in Worte fassen.

So jung und naiv Violett auch scheint, ist sie eine Seele von Mensch und so unglaublich stark.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie beschissen es sich anfühlt, immer wieder zu scheitern, während alle an einem vorbei ziehen. Wie gedemütigt man sich fühlt, dieses scheitern dann auch noch in den Lebenslauf schreiben und sich damit bewerben zu müssen. Vi, i feel you!

Maddox hab ich schon in Vergissmeinnicht geliebt. Er war für mich mein heimlicher Star des Buches. Jetzt seine Geschichte und Vergangenheit zu lesen, war teilweise echt hart für mich. Ich hab jedes mal mit ihm gelitten. Ich weiß, wie erdrückend seine Situation war und hätte ihn am liebsten in den Arm genommen. Wie sang Philipp Poisel? „Wie soll ein Mensch das ertragen?“

Das hab ich mich auch schon so oft gefragt.

Doch am Ende hat Scarlett recht; wenn man scheitert, orientiert man sich neu, richtet die Krone und zieht das Schwert.

Am Ende hätte ich mir vielleicht einen Epilog gewünscht, um zu erfahren wie es Vi und Maddox nach dem Sommer ergangen ist.

Ich kann die Reihe jedem nur ans Herz legen! <3

0 Kommentare

Kommentare


bottom of page