top of page

Leider etwas schwach auf der Brust…

Liebe all inclusive: Alix & Colton von M.L. Busch

 

Der Klappentext klang wirklich sehr interessant und auch in der Idee sehe ich großes Potenzial.

Leider ist Alix ziemlich nervig.

Obwohl das Buch in London spielt, verwendet die Autorin typisch deutsche Redewendungen wie "Donnerlittchen", "Heiliger Strohsack"…das macht das ganze ziemlich unauthentisch.

Dazu werden verschiedene Handlungsstränge aufgemacht, die von dem eigentlichen Plot ablenken.

Mehrmals hab ich Abschnitte einfach überflogen, weil ich echt keine Ahnung hatte, was das sollte.

Warum musste ihr dieser St. John einen Antrag machen? Oder warum musste Coltons Schwester auftauchen und ganz plötzlich ihr Kind bekommen? Wäre das nicht vorgekommen, hätte vielleicht die Beziehung zwischen Colton und Alix nicht nur eine Nebenrolle gespielt.

Auch die Geschichte um Charly hätte viel mehr Aufmerksamkeit bedurft.

0 Kommentare

Kommentare


bottom of page