top of page

Zucker für die Seele und eine Zerreißprobe fürs Herz

Aktualisiert: 24. Okt. 2022

Todesboten - Heldenblau von Mika D.Mon

 

Zu allererst möchte ich den Mikas für ihr Vertrauen danken, denn ich durfte auch diesen Band vor allen anderen Lesen und meinen Senf dazu geben.

Mit Band 3 der Todesboten haben wir den wohl emotionalsten Teil der Reihe vor uns. Das erste Drittel ist wahrlich Zucker für die Seele.

Hier startet unsere Achterbahn der Gefühle… und es ist eine verdammt extreme Achterbahn, mit krassen Loopings, steilen Abhängen und zwischendurch wird es irgendwie heiß… Es gibt Stellen, die sind so schnell, du bekommst kaum Luft, dein Magen schlägt Purzelbäume und du hast das Gefühl zu Fliegen. Aber es gibt auch ruhige Momente zum Atmen, in denen du dich fragst, what the hell in den letzten Sekunden passiert ist.

Gemeinsam gehen die Gefährten einen sehr steinigen Weg und als sie gezwungen sind, sich aufzuteilen, wird der Weg noch um so einiges schwieriger.


Wer gedacht hat, dass in Seelenweiss und Machtschwarz der Bär gesteppt hat, wird von den Ereignissen in Heldenblau eines Besseren belehrt.

Haltet definitiv Taschentücher bereit, vielleicht auch ein Kissen, um hineinzuschreien und Snacks, um die Spannung zu kompensieren… glaubt mir, ihr werdet es brauchen!


Wie schon »Todesboten - Seelenweiss« und »Todesboten - Machtschwarz«, ist auch »Todesboten - Heldenblau« ein absolutes Herzensbuch und für mich ein Lesehighlight fürs Leben, tatsächlich ist Heldenblau auch mein liebster Band der Reihe.

0 Kommentare

Comentarios


bottom of page